Integrative Medizin: Blockaden der Regulations & Steuerungssysteme
(I & II)

Erweitere Deinen Horizont!

Du bist auf der Suche nach Methoden, um Deine manuelle Arbeit zu erweitern und möchtest mehr über die Integration von ursachenorientierten, medizinischen Inhalten erfahren? Du möchtest bei deinen Patienten Blockaden erkennen und verstehen lernen, die Deinem Therapieerfolg bisher noch im Weg stehen? Du suchst neue Wege, um den Patienten zu helfen, bei denen du alleine durch manuelle Therapieverfahren nicht mehr weiterkommst? Du strebst nach einem ursachenorientierten, ganzheitlichen Konzept, das sich neben manuellen und osteopathischen Techniken auch mit Ernährung, Pflanzen- und Mikronährstoffmedizin sowie den Regulations- & Steuerungssystemen des menschlichen Körpers (Nervensystem, Immunsystem, Hormonsystem, Stoffwechsel, Säure-Basen-Haushalt, Antioxidatives System, Mikrobiom etc.) beschäftigt?

 

Dann freue ich mich, Dich bald in diesem Kurs willkommen zu heißen.

 

 

 

  • TEIL I – Ursachen erkennen & verstehen

    Ziel der Fortbildung ist das Erkennen und Verstehen von bestehenden Blockaden und deren Ursachen in den Regulations- und Steuerungssystemen des menschlichen Körpers. Der Kurs besteht aus einem theoretischen und praktischen Teil, wodurch die Anwendung der Inhalte praxisnah vermittelt werden soll. Hierbei werden dem Teilnehmer die Grundlagen dieser Systeme vermittelt und damit bildet diese Fortbildung die Basis für den zweiten Fortbildungsteil „Ursachen diagnostizieren & behandeln.

     

    Themengebiete und Inhalte von „Ursachen erkennen & verstehen“ sind unter anderem:

     

    • Nervensystem
    • Immunsystem
    • Hormonsystem
    • Verdauungssystem und Mikrobiom
    • Säure-Basen-Haushalt
    • Elektromagnetisches Feld
    • Epigenetik
    • Stoffwechsel und Metabolismus
    • Das 7. Organ – die Matrix
    • Interaktionen des Faszien-Metabolismus
    • Physiologie und Entkopplung von Entzündungsprozessen
    • Verschaltung der Neuro-Immun-Endokrinen-Achse
    • Umweltmedizin
    • Mikronährstoffmedizin
    • Long-latency-deficiency-syndrom
    • Krankmachende Faktoren
    • Der rezidvierende Patient
  • TEIL II – Ursachen diagnostizieren & behandeln

    Ziel der Fortbildung ist das Diagnostizieren und Behandeln von bestehenden Blockaden und deren Ursachen in den Regulations- und Steuerungssystemen des menschlichen Körpers. Der Kurs besteht aus einem theoretischen und praktischen Teil, wodurch die Anwendung der Inhalte praxisnah vermittelt werden soll. Hierbei werden dem Teilnehmer die Werkzeuge zur Diagnostik und Therapie an die Hand gegeben.
    Damit bildet diese Fortbildung die Weiterführung des ersten Fortbildungsteils „Ursachen erkennen & verstehen“.

     

    Themengebiete und Inhalte von „Ursachen diagnostizieren & behandeln“ sind unter anderem:

     

    • Entgiftungs- und Ausleitungsverfahren
    • Entsäuerung
    • Dysbioselenkung
    • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
    • Ernährungsmedizin und antiinflammatorische Ernährung
    • Pflanzenmedizin
    • Instabile HWS
    • Nitrosativer Stress
    • Oxidativer Stress/Antioxidatives Netzwerk
    • Therapieschemata und Rezepturbeispiele zur Anwendung (auch für „Nicht-Arzt“ und „Nicht-Heilpraktiker“)

     

Leitung

Dr. med. Thomas Kia

Gebühr

1.500€ inklusive Skript, Getränke, Snacks und Mittagessen by kostbar

Datum

Teil I: 30.01. – 01.02.2020 / Teil II: 05. – 08.03.2020
09:00 – 18:00 Uhr (am 1. Tag beginnen wir um 10:00 Uhr)

Kursort

63619 Bad Orb

Zielgruppe

Manualtherapeuten, Physiotherapeuten, KGs, Ärzte, Zahnärzte und Heilpraktiker
(alle Therapeuten, die ihre Therapieeffektivität steigern möchten)
auch ideal als Postgraduate-Kurs

Fortbildungspunkte

30 Punkte je Modul
18 Punkte je Modul im Rahmen des BDH-Fortbildungszertifikates

Status

1 Freier Plätze

Jetzt Anmelden

Wie bist Du auf zima aufmerksam geworden?
Hast Du noch Fragen? Dann schaue in unsere FAQs oder kontaktiere uns über das Kontaktformular.